Sinn fordert mehr Pragmatismus

Der ehemalige IFO-Chef Hans-Werner Sinn fordert im Tagespost-Interview mit Heinrich Wullhorst eine Zeit des Pragmatismus und das Ende ideologischer Spielereien. „Wir malträtieren insbesondere die Automobilindustrie, das Herzstück unserer Wirtschaft, ohne dass es dem Klima nutzt“, betont der Professor.

Das ganze INTERVIEW zum Nachlesen unter:

https://www.die-tagespost.de/politik/wirtschaft/zeit-des-pragmatismus;art314,212439

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.